Revision der Standards ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015

Warum wird der Standard überarbeitet?

Standards werden in regelmäßigen Abständen durch die Internationale Standardorganisation ISO einer Überprüfung unterzogen und überarbeitet. Die letzte „große“ Revision der ISO 9001 fand im Jahr 2000 statt. 2008 wurden lediglich geringe redaktionelle Änderungen vorgenommen. Die letzte Revision der ISO 14001 fand 2004 statt. Derzeit wird an einer größeren Revision gearbeitet, die 2015 veröffentlicht werden soll.

Vorteile und Nutzen der ISO 9001: 2015 und ISO 14001:2015

  • Die neue einheitliche Struktur soll langfristig relevant bleiben.
  • Der praxisorientierte generische Ansatz ist für alle Branchen anwendbar und berücksichtigt bei der ISO 9001 die Änderungen in der QM-Praxis und der technologischen Umwelt sowie bei der ISO 14001 die Änderungen in den gesellschaftspolitischen Debatten (Stichworte Value Chain, Klimawandel, Nachhaltigkeit).
  • Die Integration von Managementsystemen in die tägliche Praxis wird erleichtert.
  •  Verschiedene Managementsysteme verwenden einheitliche Begriffe.

Wesentliche inhaltliche Neuerungen

  • Generelle Struktur - High Level Structure
  • Interessierte Parteien, auch als Stakeholder bezeichnet, rücken als neue Zielgruppe in den Fokus
  • Die Aufgaben der obersten Leitung werden spezifiziert
  • Risikobasierter Ansatz: die Bewertung der Risiken und Chancen wird verpflichtend, sowohl für Prozesse als auch allgemein
  • Das gesamte Managementsystem soll die Funktion eines „Präventionswerkzeugs“ erfüllen
  • Der prozessorientierte Ansatz wird erweitert durch Anforderungen an Input und Output:
  • Ermittlung von Prozessrisiken
  • Verpflichtende Identifizierung des Input und erwarteten Output für alle Prozesse
  • Das Managementsystem muss in die Geschäftsprozesse integriert werden
  • Neustrukturierung der Dokumentationsanforderungen
  • ISO 9001:  Neuausrichtung der externen Bereitstellung von Waren und Dienstleistungen und deren Kontrolle
  • ISO 14001: Betrachtung der Wertschöpfungskette und des Produktlebenszyklus; Externe Kommunikation der Umweltleistung ist jetzt verbindlich

Basis und Struktur

Die Grundlage des neuen Standards wird die sogenannte High Level Structure sein, die von
der ISO als Annex SL veröffentlicht wurde.

Der Annex SL stellt den Rahmen für alle künftigen Managementsystemstandards dar und ist eine allgemeine Vorgabe für die Entwickler neuer Normen. Er beinhaltet eine übergeordnete Struktur mit einheitlichen Begriffen und Anforderungen. Diese sind dann Bestandteil der jeweiligen Normen und werden durch normspezifische Anforderungen ergänzt (z.B. ISO 9001, ISO 14001, usw.).

Die Struktur gliedert sich in zehn Abschnitte:

  1. Scope (Anwendungsbereich)
  2. Normative references (Normative Verweisungen)
  3. Terms and definitions (Begriffe und Definitionen)
  4. Context of the organisation (Umfeld der Organisation)
  5. Leadership (Leitung)
  6. Planning (Planung)
  7. Support (Unterstützung)
  8. Operation (Betrieb)
  9. Performance evaluation (Leistungsbewertung)
  10. Improvement (Verbesserung)