ISO 45001 - Zeitplan zur Veröffentlichung weiterhin gültig

Die für die Entwicklung der neuen Arbeitsschutznorm ISO 45001 zuständige Arbeitsgruppe ISO/PC 283/WG1 traf sich vergangene Woche in Wien, um die Änderungen in der DIS Version der ISO 45001 durchzusehen. Diese wird die bestehende OHSAS 18001 Arbeitsschutznorm ersetzen.

Während dieser Sitzungsrunde schloss die Arbeitsgruppe die Überprüfung der im Rahmen der Sitzungen im November 2016 in Litauen eingegangenen Stellungnahmen ab.
Sie vereinbarten die Texte des zweiten Entwurfs der internationalen Norm (DIS 2) für die Mehrheit der Klauseln 4 bis 10 .

Basierend auf den Fortschritten und den neuesten Informationen aus der Arbeitsgruppe bleibt die Zeitleiste für die ISO 45001-Publikation im Einklang mit dem, was LRQA zuvor veröffentlicht hatte:

  • Februar 2017 - Bearbeitung und Vorbereitung der DIS2 (bislang März 2017)
  • März 2017 - Die DIS2 wird zur Übersetzung freigegeben (bislang April/Mai 2017)
  • Ende Mai 2017 - Die DIS2-Wahl findet statt (bislang Juni/Juli 2017)
  • Ende Juli 2017 - Ergebnisse der DIS2 Abstimmung und Kommentare sind bekannt
  • September 2017 - PC283 und WG1 treffen sich, um die Ergebnisse der DIS2-Abstimmung zu überprüfen 

Das nächste Treffen von ISO/PC 283/WG1 findet vom 18. bis 23. September 2017 in Malacca, Malaysia statt, wo die Ergebnisse der DIS2-Abstimmung und die daraus resultierenden Kommentare überprüft werden, um die nächsten Schritte im Entwicklungsprozess zu bestimmen.

Wenn DIS2 genehmigt und die endgültige internationale Entwurfsnorm (FDIS) nicht benötigt wird, könnte die Publikation bereits im Oktober/November 2017 stattfinden. Falls jedoch die FDIS erforderlich ist, wird die Veröffentlichung voraussichtlich im März 2018 stattfinden.

Steve Williams, LRQA Systems und Governance Manager, ein externes Mitglied des ISO/PC 283 und Teilnehmer an den Treffen der Arbeitsgruppen teilnimmt, sagte: "Ich freue mich mitteilen zu können, dass die harte Arbeit aller Beteiligten in dieser Sitzung zu einer DIS2 geführt hat. Das DIS2 Dokument wird an die ISO-Redaktionsgruppe zur Überprüfung gesendet, bevor es in die für die DIS2 erforderlichen Sprachen übersetzt wird. Anschließend wird es dann an die Nationalen Normungsgremien für Kommentare und Abstimmungen weitergeleitet." 

LRQA berichtet über alle wichtigen überarbeiteten ISO–Normen und ist damit einer der wichtigsten Kommunikatoren im Bereich Normwesen. Wir bieten ein umfangreiches Programm an Zertifizierungs-Dienstleistungen sowie öffentliche und betriebsinterne Schulungen an, die das Ziel haben, dass Unternehmen weltweit einen reibungslosen Übergang zu den neuen Standards bewerkstelligen.


Lloyd´s Register Deutschland GmbH ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement. LRQA bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen: Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann LRQA Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden.

LRQA gehört zur Lloyd´s Register Gruppe. Lloyd´s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist LRQA wirtschaftlich unabhängig.