Übersicht - alle Standards und Richtlinien

LRQA bietet Dienstleistungen rund um diese wichtigen internationalen und nationalen Standards und Richtlinien an.

Standards und Richtlinien

1999/92/EG (ATEX 137)

Die Betriebsrichtlinie 1999/92/EG (ATEX 137) behandelt die Mindestvorschriften zur Verbesserung des Gesundheitsschutzes von Mitarbeitern in explosionsgefährdeten Bereichen.

94/9/EG (ATEX 95)

Die Produktrichtlinie 94/9/EG (ATEX 95) regelt die Konstruktion oder Herstellung bestimmter Arten von Geräten, die in explosionsgefährdeten Bereichen eingesetzt und innerhalb der EU in Verkehr gebracht werden.

AS/EN 9100 / 9110 / 9120

Die AS/EN 9100 bildet den Rahmen für Qualitätsmanagementsysteme für Lieferanten und Hersteller der Luft-, Raumfahrt- und Verteidigungsindustrie.

BRC Global Standard für Verpackungen und Verpackungsmaterialien

Der internationale Standard BRC Global Standard für Verpackungen und Verpackungsmaterialien des British Retail Consortium (BRC) und der Packaging Society (vormals Institute of Packaging - IoP) gilt für Hersteller und Lieferanten von primären Verpackungsmaterialien in der Lebensmittelindustrie.

Business Continuity

Risiken aktiv absichern: das Konzept des Business Continuity Management hilft Ihnen, ein leistungsfähiges Notfall- und Krisenmanagement zur Bewältigung definierter Ausnahmesituationen aufzubauen und aufrechtzuerhalten.

Druckgeräterichtlinie 97/23/EG

Die DGRL ist für Hersteller von Druckgeräten verbindlich, die ihre Produkte (Behälter, Armaturen, Rohrleitungen, Dampfkesselanlagen, Wärmetauschern, etc.) auf den europäischen Markt bringen.

EEG

Mit dem deutschen EEG hat sich der Anteil erneuerbarer Energien an der Stromversorgung erhöht. Dieser Strom ist teuerer als Normalstrom; für bestimmte Unternehmen gelten Ausnahmeregelungen.

EFISC

EFISC (European Feed Ingredients Safety Certification) ist ein europäisches Zertifizierungssystem für Futtermittelsicherheit.

EMAS

EMAS, die Öko-Audit-Verordnung der EU, legt die Anforderungen für ein Umweltmanagement-System unter Berücksichtigung neuer Leitlinien fest.

EN 15593

Verpackung - Hygienemanagement bei der Herstellung von Lebensmittelverpackungen - Anforderungen

Entsorgungsfachbetriebe

In Österreich können sich Abfallentsorgungsunternehmen analog zu dem in Deutschland praktizierten System als Entsorgungsfachbetrieb zertifizieren lassen.

FSSC 22000

FSSC 22000 (Food Safety System Certification) ist der erste globale Food Safety-Standard, der auf die gesamte Kette der Lebensmittelproduktion abzielt.

GMP+ FSA

Das GMP+ FSA Zertifizierungsschema ist ein Standard für die Futtermittelindustrie. Er deckt die gesamte Kette von der Produktion, den Transportunternehmen bis hin zum Tierzüchter ab.

HACCP Codex Alimentarius

Das Konzept Hazard Analysis and Critical Control Point (HACCP) ist ein strukturiertes, präventives System, das Verbrauchern die Sicherheit von Lebensmitteln gewährleisten soll.

IFS Food

Der IFS Food (International Featured Standard Food), ein Standard für die Lebensmittelindustrie, soll die Sicherheit, Qualität und Konformität während der Produktion gewährleisten.

IFS Broker

IFS Broker ist ein Standard für Lebensmittelsicherheit in der Lieferkette, der speziell von Händlern angewendet werden kann.

IFS Logistics

IFS Logistic ist ein Standard für Lebensmittelsicherheit bei Transport und Lagerung.

Integrierte Managementsysteme

Bei einem Integrierten Managementsystem (IMS) werden statt einzelner Normen die Unternehmensprozesse betrachtet. Dadurch verringert sich der organisatorische Aufwand bei Verfahren, Ablauf und Dokumentation – und damit der zeitliche und finanzielle Aufwand für die Unternehmen.

IRIS

IRIS legt die Anforderungen an Qualitätsmanagementsysteme der Schienenfahrzeugindustrie fest.

ISO 13485

Die internationale Norm EN ISO 13485 beschreibt die Anforderungen an ein Qualitätsmanagementsystem für Hersteller von Medizinprodukten.

ISO 14001

Die ISO 14001 ist ein international anerkannter Standard, der die Anforderungen an ein Umweltmanagementsystem beschreibt.

ISO 14064

Die ISO 14064 ist ein internationaler Standard zur Verifizierung von Treibhausgasemissionen.

ISO 15378

Besondere Anforderungen für die Anwendung von ISO 9001 entsprechend der Guten Herstellungspraxis (GMP)

ISO 22000

Bei der ISO 22000 handelt es sich um ein risikobasiertes Managementsystem für Qualität und Lebensmittelsicherheit in der gesamten Produktionskette.

ISO 28000

Der internationale Standard ISO 28000 beschreibt ein Managementsystem für die Sicherheit in der gesamten Lieferkette.

ISO 50001

Die ISO 50001 ist der internationale Leitfaden zum Thema Energiemanagement.

ISO 9001

Die ISO 9001 ist der globale Standard für Qualitätsmanagement. Er stellt die Grundlage aller weiteren Managementsystemnormen dar.

ISO/IEC 20000-1

Die ISO/IEC 20000-1 legt die Anforderungen an ein IT Service-Management (ITSM) fest. Sie richtet sich an alle Dienstleister, die ihren Kunden eine definierte IT-Service Qualität zusichern wollen.

ISO/IEC 27001

Die ISO/IEC 27001 ist der Standard für ein Informationssicherheits-Managementsystem unter Berücksichtigung der Risiken innerhalb der gesamten Organisation.

ISO/TS 16949

Die ISO/TS 16949 umfasst die Entwicklung, Produktion sowie in einigen Fällen Montage und Wartung von Produkten für die Automobilindustrie.

ISO/TS 22002-1

ISO/TS 22002-1 ist ein Lebensmittelstandard, der die Anforderungen für die Zertifizierung von Produktionsprozessen innerhalb der Lebensmittelkette definiert.

KBA Typgenehmigung

Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) fordert in Deutschland für die Herstellung bestimmter Automobilbauteile eine Typgenehmigung.

MSC

MSC (Marine Stewardship Council) ist ein Standard für Fischereien, die nachhaltigen Fischfang betreiben und für weiterverarbeitende Unternehmen, welche die Rückverfolgbarkeit dieser Waren bestätigen wollen.

OHSAS 18001

OHSAS 18001 ist ein Standard für Arbeitssicherheit. Er wurde entwickelt, um Arbeitsunfälle und -ausfälle zu vermeiden, mehr Rechtssicherheit zu schaffen sowie Produktions- und Imageschäden vorzubeugen.

PAS 223

PAS 223 definiert grundlegende Anforderungen der Lebensmittelsicherheit in den Bereichen Design und Herstellung von Verpackungen für Lebensmittel und Getränke.

Risikomanagement

Risiken erkennen und minimieren – die Einführung eines Risikomanagements gilt als professionelle Disziplin. LRQA ist ein führender Anbieter von entsprechenden Services.

SA 8000

SA 8000 ist ein Standard zur Bewertung von Arbeitsbedinungen, der von Social Accountability International (SAI) entwickelt wurde.

SCC / SCC(P) / SCP

Mit SCC, SCC(P) und SCP minimieren Sie systematisch das Unfallrisiko Ihrer Mitarbeiter am Standort Ihres Auftraggebers und erfüllen einen hohen Sicherheitsstandard.

Sedex SMETA

SMETA (Sedex Members Ethical Trade Audit) ist ein Standard für die Auditierung von ethisch nachhaltiger Produktion in der Lieferkette.

SpaEfV

Die Spitzenausgleich-Effizienzsystemverordnung (SpaEfV) konkretisiert in Deutschland die Anforderungen an Unternehmen, die vom Antragsjahr 2013 an die Entlastung von Strom- und Energiesteuern in Anspruch nehmen wollen.

Sportbootrichtlinie 94/25/EG

Die EU-Richtlinie 94/25/EC wendet sich an Hersteller von Sport- und Freizeitbooten, die beim Bau ihrer Produkte bestimmte Normen erfüllen müssen.

Supply Chain Management

LRQA liefert individuelle Lösungen rund um die Sicherheit in der Lieferantenkette – mit den Zertifizierungen nach ISO 28000 und ISO 27001.

VDA 6.1

Der VDA 6.1 ist ein Standard der deutschen Automobilindustrie und richtet sich an Hersteller von Fahrzeugen (PKW, LKW, Busse, Motorräder), Baugruppen und Produktionsmaterialien sowie an Zulieferer.

VDA 6.2

Der VDA 6.2 ist ein Standard der deutschen Automobilindustrie, der die Anforderungen für Dienstleister und deren Dienstleistungsprozesse beschreibt.

VDA 6.4

VDA 6.4 ist ein Standard der deutschen Automobilindustrie und richtet sich an die Hersteller von Produktionsmitteln, Ausrüstungen, Mess- und Prüfmitteln.

Verifizierung von Nachhaltigkeitsberichten

Unternehmen dokumentieren mit Nachhaltigkeitsberichten den Einfluß ihrer Aktivitäten und Leistungen auf Umwelt, Gesellschaft und Nachhaltigkeit. LRQA verifiziert diese Berichte als unabhängiger Dritter.