ISO 45001:2018 - der Schlüssel für sicheres und gesundheitsgerechtes Arbeiten

Jetzt ist es endlich soweit. Die neue, lang erwartete ISO 45001 ist nun auch in deutscher Fassung erschienen. Was sich ändert erklärt Marlies Becker, Lead Trainer, Lead Assessor & Project Manager, bei Lloyd´s Register. 

Was ändert sich denn nun?
''Die neue ISO 45001 „Arbeitsschutzmanagementsysteme - Anforderungen mit Leitlinien zur Anwendung“ wurde bereits im März 2018 veröffentlicht und liegt, wie Sie sagen, nun auch seit Juni in deutscher Sprache vor. Zum ersten Mal vereint sie den traditionellen Arbeitsschutz und das betriebliche Gesundheitsmanagement. Leitlinien im Bereich Arbeits- und Gesundheitsschutz.''

Wieso gibt es überhaupt eine neue Norm? Wo liegt die Notwendigkeit?
''Die ISO 45001 löst den bisherigen Standard BS OHSAS 18001 ab. Im Hinblick auf den demographischen Wandel (z.B. das verlängerte Renteneintrittsalter), die Zunahme von Erkrankungen sowie die Beschleunigung im Arbeitsleben bedingt durch die fortschreitende Digitalisierung, spielen die Themen Arbeits- und Gesundheitsschutz in der modernen Arbeitswelt eine immer größere Rolle. Diesen Anforderungen wurde die bisher geltende Norm BS OHSAS 18001 nicht mehr gerecht.'' 

Quote - Marlies Becker Interview

Was ist der wesentliche Vorteil der ISO 45001:2018?
''Die ISO 45001 entspricht mit den 10 Hauptkapiteln der Struktur der internationalen Normen für Managementsysteme, z.B. auch für Qualität (ISO 9001:2015) und Umwelt (ISO 14001:2015). Das ist ein wesentlicher Vorteil der neuen Norm. Wenn ein Unternehmen z.B. bereits nach ISO 9001 oder ISO 14001 zertifiziert ist, sind wesentliche Anforderungen bereits erfüllt und müssen nicht gänzlich neu ermittelt werden. Diese Integration der Managementsysteme schafft neben einer weitgehenden Strukturierung im Sinne der neuen HLS Struktur auch wirklich nennenswerte Kostenreduzierungen.'' 


Laden Sie das Interview hier herunter.

Download - Interview mit Frau Marlies Becker

Die neue, lang erwartete ISO 45001 ist nun auch in deutscher Fassung erschienen. Was sich ändert erklärt Marlies Becker, Lead Trainer, Lead Assessor & Project Manager, bei Lloyd's Register.